english

Henry Dreyfuss

New York 1904 - South Pasadena 1972


Henry Dreyfuss gehört neben Raymond Loewy, Norman Bel Geddes und Walter Dorwin Teague zu den Pionieren des amerikanischen Industriedesigns, somit zu den Hauptvertretern des Streamline-Designs. Die Stromlinienform wurde ab etwa 1920 für die Formgebung von Schiffen, Flugzeugen und Autos zur Verbesserung der hydrodynamischen und aerodynamischen Eigenschaften entwickelt, über diesen funktionalen Zweck hinaus bestimmte sie jedoch in den 1930er Jahren zunehmend auch die Gestaltung von Haushaltsgeräten.
Henry Dreyfuss ist ab 1921 als Lehrling im Büro des elf Jahre älteren Norman Bel Geddes tätig. In dieser Zeit entwirft Henry Dreyfuss vor allem Kostüme und Bühnenbilder für mehrere Theater in New York. 1924 gestalten die beiden das Bühnenbild für die erfolgreiche Broadway-Show "The Miracle". 1929 eröffnet Henry Dreyfuss sein eigenes Büro, er ist Designberater des Kaufhauses Macy's und arbeitet mehr und mehr als Industriedesigner.
Zu seinem Kundenkreis gehören die Firmen Bell Telephone, AT&T, American Airlines, Polaroid, Hoover u.a. Ab 1937 ist Henry Dreyfuss für John Deere tätig und gestaltet Traktoren und Landmaschinen. Für Bell gestaltet Henry Dreyfuss das Gabeltelefon "Bell 300", das bis in die 1980er Jahre aktuell ist. Mit Lockheed ist Henry Dreyfuss an der Umrüstung von Militärmaschinen für die zivile Luftfahrt tätig. Er gestaltet 1951 den Innenraum der Super Constellation, deren langgestreckten Rumpf er in kleine, intime Bereiche aufteilt. Ebenso gestaltet er das Innere der Boeing 707.
Henry Dreyfuss ist Gründungsmitglied der amerikanischen Society of Industrial Design, 1965 wird er erster Präsident der neu gegründeten Industrial Designers Society of America. Nach dem sich Henry Dreyfuss zur Ruhe gesetzt hat, veröffentlicht er die beiden wichtigen Bücher zur Anthropometrie "Designing for People" (1955) und "The Measure of Man" (1960). Henry Dreyfuss nimmt sich 1972 gemeinsam mit seiner Frau das Leben.


keine
Abbildung
Karl Hartung
Liegender
50.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Georg Kolbe
Stehendes Mädchen
40.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Zinnien im Krug
Erich Heckel
Zinnien im Krug
14.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung

Arbeiter-Illustrierte-Zeitung AIZ und Die Volksillustrierte VI
8.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Zwei Clowns
Erich Heckel
Zwei Clowns
6.000 €
Detailansicht
Ernst Ludwig Kirchner - Selbstbildnis
Ernst Ludwig Kirchner
Selbstbildnis
6.000 €
Detailansicht
Erich Heckel - Würzburg: Blick vom Steinberg auf Main und Stadt
Erich Heckel
Würzburg: Blick vom Steinberg auf Main und Stadt
6.000 €
Detailansicht
Ernst Ludwig Kirchner - Bäume am Hang (Sonniges Haus)
Ernst Ludwig Kirchner
Bäume am Hang (Sonniges Haus)
5.000 €
Detailansicht

Anzeige
Auction Spotter Logo
Die wichtigsten Kunstauktionen aus der ganzen Welt auf einen Blick!

Kostenlos entdecken
Anzeige
Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Erich Heckel
Startpreis: 6.000 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt